Ich kann kochen!

Frische Lebensmittel verkosten, darüber sprechen und gemeinsam ein leckeres Essen zubereiten: Leckereien, wie zum Beispiel Rosmarinkartoffeln mit selbstgemachtem Ketchup und Obstsalat aus regionalen und exotischen Früchten. Erstaunt waren die Kinder über das zuckerfreie Ketchup, das fast allen sehr gut schmeckte. Die Schüler erlebten eine Brotverkostung mit allen Sinnen und durften die verschiedenen Brotsorten mit selbstgemachter Butter und jeder Menge frischer Gemüsespalten und Apfelringen garnieren und probieren. Eine tolle Alternative für Ungesundes wurde entdeckt. Die Kinder waren ideenreich am Werkeln und planten dabei gesunde Pausenbrote. Sie waren begeistert über die Vielfalt der Lebensmittel und ihrer Zubereitung. Alle Gerichte wurden nach dem pädagogischen Konzept der Sarah Wiener Stiftung zubereitet: Der Weg ist das Ziel! Es geht beim pädagogischen Kochen nicht darum, ein vorgeschriebenes Rezept bis zum fertigen Gericht genau umzusetzen. Es geht darum, dass die Kinder viele Lebensmittel und Geschmackseindrücke kennen lernen und mitentscheiden dürfen. Mit dem Koch- und Ernährungsprogramm leisten wir einen Beitrag für ein gesünderes Essverhalten.

Fotogalerie Projekttage


Rezepte
Frischkäse Quark (am Tisch)
– 250g Quark (20% Fett)
– 150g Frischkäse
– 4 Esslöffel Milch
– 4 Frühlingszwiebeln (in feine Ringe geschnitten)
– 2 Prisen Salz
– etwas weißen Pfeffer
 Quark und Frischkäse mit der Milch glatt rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Lauchzwiebeln unter die Masse mischen.

Apfelringe mit Butterbrot und Zimt
1 Apfel: Kernhaus mit Apfelausstecher entfernen, in dünne Ringe schneiden und wieder aufeinanderlegen. (Äpfel werden schnell braun)
Mit etwas Zimt bestreuen; (schmeckt hervorragend auf einem Butterbrot!)
Butter schütteln: – mindestens 15 Minuten!
– Sahne (mindestens 30% Fett)
– Die Sahne im Becher kurz aufschütteln.
– Die Gläser (vorher kalt stellen) zu maximal zwei Dritteln befüllen, fest verschließen und schütteln.
(Nach einigen Minuten flockt die Sahne aus. Die Sahne ist dann zu Butter geworden, wenn sich ein gelber Klumpen gebildet hat, der in Buttermilch schwimmt.)
Marinade für die Kartoffeln:
– ¾ Bund Rosmarin (abspülen, trockenschütteln)
– 12 Esslöffel Olivenöl in eine große Schüssel geben.
– Die Mischung mit einem ¾ Teelöffel Pfeffer würzen.
– Kartoffelspalten in die Schüssel geben und marinieren.
– Backofen auf 180-200° Umluft vorheizen.
– Die marinierten Kartoffelspalten mit einem Rosmarinzweig auf 2-3 mit Backpapier belegte Backbleche geben und für 15-20 Minuten backen.
– Kartoffeln wenden und nochmals 20-30 Minuten backen.
– Die Kartoffeln in eine große Schüssel geben.
– Rosmarinzweig abstreifen und über die Kartoffeln streuen.
– Mit einem Teelöffel Salz abschmecken.
Ketchup für 12 Kinder:
– 1 Apfel waschen, achteln und das Kerngehäuse entfernen.
– Apfelstücke grob würfeln.
– 1 Zwiebel- Schale abziehen und Zwiebel grob würfeln.
– Apfel-Zweibelwürfel in einen Topf geben und mit 3-4 Esslöffel Wasser bei geschlossenem Deckel aufkochen und für etwa 5-10 Minuten weich köcheln.
– Die Mischung in eine hohe Rührschüssel geben.
– 125g Tomatenmark dazugeben und alles pürieren.
– Mit 1 Messerspitze Zimt und Curry, 1-2 Teelöffel Honig, und etwas Salz abschmecken.