Achern-Önsbach (m).
Es war ein ganz besonderer Tag für die Zweitklässler der Grundschulen Fautenbach und Önsbach, betonte Schulleiterin Monika Fischer-Ziegler Ende vergangenerer Woche im neuen Teil des Schul- und Bauerngartens.
Nachdem die Pflanzaktionen bislang von den Kindern mit ihren Klassenlehrerinnen getrennt von beiden Grundschulen durchgeführt wurden, waren diesmal in der letzten Aktion vor den Sommerferien beide Klassen mit Vorstandsmitgliedern des Vereins für Ortsgeschichte im Bauern- und Schulgarten im Einsatz. Auf dem Programm stand die Kartoffelernte.

 

 

Vorbereitet wurde alles von Projektleiter Andreas Weber. Mit Traktor und Kartoffelroder förderte er die schmackhaften Knollen an die Oberfläche. Mit viel Eifer machten sich die Schüler daran, die verschiedenen Kartoffelsorten in Körben aufzusammeln und auf den großen Erntewagen zu laden. Die Ernte fiel witterungsbedingt nicht ganz so groß aus wie in den vergangenen Jahren, so Andreas Weber.

 

 

Die insgesamt zehn verschiedenen Sorten werden jetzt noch sortiert, dann bekommt jeder Schüler wieder eine Tüte voll mit nach Hause. Der Rest reicht dann aus, um im Herbst wieder verschiedene Kartoffelgerichte zuzubereiten und dann gemeinsam mit den Eltern zu verzehren.

 

 

 

Zum PDF-Dokument